4. August 2020 – Einfach Malen

Meine Malerei ist immer ein Spiel und mein Freiraum selbst. Ähnlich einer Melodie. Heute folge ich meinem Grundbedürfnis … Farbe zum Klingen bringen. Freude am Entkommen des Alltags. Einlassen auf Unerwartetes. Der Neugier folgen. Loslassen von Routine. Behutsam lege ich eine ca. 2 x 2 Meter große Leinwand aus. Schon alleine diese große weiße Fläche versetzt mich in Freudentaumel.
mehr lesen

20. April 2020 – Kreativität leben

Der erste und vielleicht der einzige Schritt zur Kreativität besteht darin, die passive Beobachtungsposition zu verlassen, um Impulse und Gedanken, zu Taten werden zu lassen. Stift in die Hand nehmen. Die Wanderschuhe schnüren. Einen anderen Weg nehmen. In ein anderes Kino gehen. Anders kochen. Barfuß laufen.
mehr lesen

Museumsformat

Es ist groß, sehr groß für mich. Es ist 4,50 m lang und 1,50 m hoch. Mein größtes, von mir gemaltes Gemälde. Ich habe immer geahnt, dass es mich in einen Freiheitstaumel schweben lässt, wenn ich vor dieser großen weißen Leinwand, meiner Spielwiese, stehe. Ich bin furchtlos, dafür um so mehr neugierig.
mehr lesen

Ostern

Die Amsel meldet sich an. Im Garten treibt der Birnbaum seine Blüten voran, nicht gelesene Bücher liegen auf dem alten Holztisch, Hummeln eifrig bei der Arbeit, Osterglocken läuten durchs frische Gras und heimlich dreht der Mond seine Runden. Herzklopfen in der Stadt. Flugzeuge bringen die Passagiere zurück. Kühlschränke platzen. Kopflos laufen die Menschen.
mehr lesen

Zeit „Danke“ zu sagen

Ich danke Menschen, die mich ein Stück weit begleitet haben. Menschen die mich in schwachen Momenten daran erinnerten, welche Fähigkeiten in mir stecken. Ich danke für ein Lächeln, für die Umarmung, für den Händedruck. Ich danke für das Interesse an meiner Kunst und somit auch an mir.
mehr lesen